Fotos (A-Wurf)

Woche 1

Die Welpen mussten sich an die Umgebung gewöhnen, bewegen sich im Robben fort und haben ihre Tage und Nächte mit Trinken und Schlafen verbracht. Wenn Sie nicht an ihre bevorzugte Zitze kamen, wurde auch schon mal gemeckert. Nach 6 Tagen war ihr Gewicht bereits verdoppelt. Die ersten Belllaute konnte man auch schon vernehmen.

Woche 2

Auch in dieser Woche wurde noch viel geschlafen, um groß und stark zu werden. Das Gewicht hat sich bereits vervierfacht und alle drei Welpen lieben es an und auf ihrer Mutter herumzukrabbeln. Die Augen und Ohren sind seit Ende der Woche bei allen geöffnet. Die ersten Gehversuche wurden unternommen, gefolgt von ausgedehnteren Runden in der Welpenbox, die quiekend vor Freude untermalt wurden. Ein Spektakel!

Woche 3

Die Entdecker sind erwacht! Nicht nur die ersten Spielzeuge werden in Augenschein genommen, sondern auch der Ausgang aus der Welpenbox wurde gefunden und sich selbstständig Auslauf verschafft. Nun musste der Welpenzaun aufgebaut werden, um den Rackern Grenzen zu setzen. Zudem wurde die erste Wurmkur von allen anstandslos eingenommen.

Woche 4

Die Welpen beißen auf allem herum, was ihnen ins Mäulchen kommt und werden von Tag zu Tag aktiver. Bei dem heißen Wetter durften sie auch mal im Schatten den Garten beschnuppern. Das Schlabbern aus einer Schüssel klappt schon ganz gut und die ersten spitzen Zähnchen sind auch schon da.

Woche 5

Das Schlafen ist schon fast zur Nebensächlichkeit geworden. Es wird gespielt, gerauft, Grenzen entdeckt und die Mama geärgert. In den Garten dürfen sie nun regelmäßig und ausgiebig. Nichts ist mehr vor den Zähnen der Kleinen sicher - selbst Ihre Handtücher ziehen sie überall ab.

Woche 6

Diese Woche begann spannend für Anton; erst hing etwas quer im Magen und dann machte er Bekanntschaft mit einer Hummel. Es ging alles aber sehr glimpflich aus.

Geräusche werden von den Welpen realisiert und mit den Augen zugeordnet. Die Welpen sind häufig draußen gewesen und konnten so Rasenmäher und Flugzeuge sehen und hören, die Gießkanne erkunden, durch Wasser laufen, Regen spüren und die Hundehütte entdecken. Drinnen ging es weiter mit Föhn, Staubsauger, Mixer, Mikrowelle und vielem mehr. Die Mama säugt immer noch regelmäßig, zudem wird 3-mal am Tag hinzugefüttert.

Woche 7

Die Nachbarskinder konnten nun endlich die Welpen besuchen, die mal drinnen mal draußen herumtoben durften – je nach Wetterlage. Es wurden unterschiedliche Spielzeuge entdeckt und ihre Halbschwester Ballinderry's Irish Coffee (6 Monate alt) war zu Besuch.Die Mama Gina war über die willkommene Abwechslung sehr dankbar und so durfte Coffee sich zeitweise mit 3 verrückten Welpen herumschlagen. Abends waren alle fünf Hunde richtig müde gespielt und schliefen gut.

Fotos von Natalie Heimbach, Juli 2014

Ein grosses Dankeschön an Natalie Heimbach für diese tollen Fotos und ihre Mithilfe bei den Steh- und Porträtfotos, sowie an Bernd Heimbach für seine tatkräftige Unterstützung beim Bau des Welpenlaufstegs.

Woche 8

In dieser Woche hat das Leinentraining begonnen, zuerst auf dem Grundstück, um verschiedene Bodenbeläge, wie Kies, Steine und Rindenmulch zu entdeckt und den eingezäunten Bereich zu verlassen. Auch im Haus gab es schon Ausflüge in die verschiedenen Zimmer, raus aus ihrem Welpen Gehege. Das Abtrimmen des Welpenfells hat begonnen. Zudem haben wir viel Besuch gehabt, vor allem von den Nachbarskindern.

Woche 9

Die Woche begann direkt mit der Impfung, die alle Welpen gut und ohne Nebenwirkungen weggesteckt haben. Besuch gab es auch fast täglich und die ersten Ausflüge im Auto in den Wald und zu öffentlichen Plätzen wurden unternommen. Die Welpen sehen so langsam schon nach Irish Terrier aus und schlafen nur noch wenig zwischendurch, viel zu spannend ist das, was es noch alles zu entdecken gibt!

Woche 10

Diese Woche war gespickt mit Besuchern und Ausflügen in die Umgebung. Das Anderleinegehen klappt auch schon richtig gut, vor allem wenn die Mama daneben ist.

Woche 11

Die Racker sind richtig groß geworden und die Welpengehege reichen nun nicht mehr aus. Sie laufen im Haus und im Garten herum und machen alles unsicher….

 

Diese Woche heißt es dann auch Abschied nehmen. Anton und Aidan werden nun in ihre Familien ziehen und zu Toby und Tony werden. Wir wünschen ihnen in ihrer Weiterentwicklung einen tollen Weg mit vielen, vielen positiven Erlebnissen.

 

Wochen später ...

Im Alter von 5 - 6 Monaten

NEWS

Den nächsten Wurf haben wir für Sommer 2019 geplant. Bei Interesse an einem Welpen bitte melden!

Wir sind Mitglied im:

Schweizer Club für Terrier